Download AppDownload AppClose

Deutschland Aktien waren höher zum Handelsschluss; DAX kletterte um 0,90%

28.01.2020 18:15:00 Stock Market
Deutschland Aktien waren teuerer nach dem Handelsschluss am Dienstag, während Zugewinne im Bereich der Telekommunikation, Pharma und Gesundheitswesen, und Versicherungen zu höheren Kursen bewegten.Der DAX gewann 0,90%, zum Handelsschluss in Frankfurt , während der MDAX-index 0,79% kletterte um, und der TecDAX-index 0,56% addierte.Die besten Leistungen der Saison im DAX erbrachte Continental AG O.N. (DE:CONG), welches 3,97% kletterten um bzw. 3,98 Punkte, und erreichte zum Handelsschluss 104,30. Wirecard AG (DE:WDIG) unterdessen addierte hinzu 2,89% bzw. 3,850 Punkte, um bei 137,100 zu schliessen. Bayer AG NA (DE:BAYGN) war höher um 2,84% oder 2,09 Punkte bei 75,65 zum Handelsschluss.Die schlechtesten Leistung der Saison erbrachte SAP SE (DE:SAPG), dessen Papiere fielen um 2,14% oder 2,620 Punkte, um bei 119,840 zum Handelsschluss zu schliessen. Infineon Technologies AG NA O.N. (DE:IFXGn) sank um 1,46% bzw. 0,310 Punkte, um bei 20,930 zu schliessen. Bayerische Motoren Werke AG (DE:BMWG) war 1,30% tiefer um bzw. 0,880 Punkte und damit bei 66,820. Die Top Performers im MDAX waren ThyssenKrupp AG O.N. (DE:TKAG) welche kletterten um 6,08% auf 11,838, Evotec AG O.N. (DE:EVTG) dessen Aktien höher waren um 4,63% um sich einzupendeln bei 25,740 und Commerzbank AG O.N. (DE:CBKG), die zulegten 2,99% zum Handelsschluss auf 5,232. Die schlechtesten Performers waren CTS Eventim AG (DE:EVDG), welche waren tiefer 3,01% bei 58,050 im späten Handel, Prosiebensat 1 Media AG (DE:PSMGn) welche verloren 2,71%, um sich einzupendeln bei 12,5650 und Aurubis AG (DE:NAFG) welche war günstiger um 1,14% bei 50,260 zum Handelsschluss. Die Top Performers im TecDAX waren Evotec AG O.N. (DE:EVTG) welche kletterten um 4,63% auf 25,740, Drillisch AG (DE:DRIG) dessen Aktien höher waren um 3,69% um sich einzupendeln bei 21,920 und Wirecard AG (DE:WDIG), die zulegten 2,89% zum Handelsschluss auf 137,100. Die schlechtesten Performers waren RIB Software AG Na (DE:RIB), welche waren tiefer 2,51% bei 19,400 im späten Handel, SAP SE (DE:SAPG) welche verloren 2,14%, um sich einzupendeln bei 119,840 und Infineon Technologies AG NA O.N. (DE:IFXGn) welche war günstiger um 1,46% bei 20,930 zum Handelsschluss.Steigende Aktien überwogen ansteigende auf der Frankfurter Börse mit 443 zu 211 und 93 endeten unverändert. Der DAX New Volatility, welcher die implizite Volatilität misst von DAX-Optionen, war tiefer um 11,14% bei 15.72. Gold Futures für Februar-Auslieferung war günstiger um 0,45% oder 7,05 auf $1.570,35 per Feinunze. Anderswo im Rohstoffhandel, WTI Öl für Auslieferung im März stieg um 0,45% oder 0,24 um zu erreichen $53,38 per Barrel, während April Brent Öl Futures Kontrakt zulegte um 0,58% oder 0,34 um zu handeln bei $58,92 per Barrel. EUR/USD war günstiger um 0,03% bei 1,1013, während EUR/GBP stieg 0,38% bei 0,8470. Der US Dollar Index Futures war höher um 0,11% bei 97,870.
CFDs are complex instruments and come with a high risk of losing money rapidly due to leverage. Between 74-89% of retail investor accounts lose money when trading CFDs. You should consider whether you understand how CFDs work and whether you can afford to take the high risk of losing your money.